Einführung in die Friedens- und Entwicklungsstudien

Vom 21. September bis 8. Oktober 2020 fand unser Kurs ‘Introduction to Peace and Development Studies’ auf Einladung des interdisziplinären MA-Programms in Peace Studies am ‘UNESCO Chair for the Philosophy of Peace’, in Castellón, Spanien, an der Universität Jaume I statt.

In dem Kurs reflektierten wir über Kolonialität und ihre tiefgreifenden Auswirkungen auf ausbeuterische ökonomische und politische Strukturen, die in den Wurzeln von Armut und organisierter Gewalt liegen. Dekolonisierende Strategien sind daher von entscheidender Bedeutung, da das vorherrschende Verständnis von Entwicklung die Welt in einen entwickelten und einen unterentwickelten Teil aufteilt und damit eine gefährliche Bewertung beinhaltet. Wir haben ethnographische Forschung betrieben, um zu einem besseren Verständnis von Gewalt beizutragen, ohne unsere Informant_innen zu gefährden und indem wir ihren Stimmen Gehör gaben.